Gelungener Rückrundenstart der Habenhauser Damen

Die Tischtennis-Damen des ATSV Habenhausen sind mit ihrem Start in die Rückrunde der Bezirksliga OHZ/VER/HB sehr zufrieden. Nach einem deutlichen 10:0-Sieg gegen Tabellenschlusslicht TSV Farge-Rekum II und einem 8:2-Sieg gegen den TuS Huchting II empfingen die Damen um Mandy Ehrlicher den TSV Emtinghausen in eigener Halle.

Über vier Sätze lieferten sich Mandy Ehrlicher mit Rojin Aydin im Doppel gegen Maribel Stenzel mit Heike Witte einen spannenden Schlagabtausch. Einen Höhepunkt dieser Begegnung bildete der zweite Satz, den Habenhausen erst in der Verlängerung mit 17:15 denkbar knapp für sich entscheiden konnte. Nachdem der erste Satz mit 11:9 für Habenhausen geendet hatte, ging der dritte Satz genauso knapp an Emtinghausen. Im vierten Satz jedoch blieben Ehrlicher/Aydin siegreich und fügten ihrer überragenden Doppelbilanz einen weiteren Erfolg hinzu.

Das Doppel sollte der einzige Punkt bleiben, den Stenzel an diesem Abend abgab. Im Einzel spielte sie überragend auf und war weder von Ehrlicher, noch von Aydin oder Anja Nuhn zu schlagen. Dabei lieferten sich Ehrlicher und Stenzel hoch dramatische fünf Sätze, von denen drei erst in der Verlängerung entschieden wurden. Der fünfte Satz ging mit 12:10 an Stenzel.

Zunächst hatte Nuhn gegen Susanne Burkel gewonnen, so dass Habenhausen mit 2:0 in Führung ging. Stenzel verkürzte gegen Aydin auf 2:1. Ehrlicher gegen Witte und Aydin gegen Petra Reiners erkämpften zwei weitere Habenhauser Punkte, es stand 4:1. Stenzel gegen Ehrlicher brachte Emtinghausen auf 4:2 heran. Nuhn gegen Reiners und Aydin gegen Witte konnten zwei weitere Siege erringen zum Stand von 6:2. Anschließend verkürzte Stenzel ein weiteres Mal auf 6:3 bevor es Ehrlicher gegen Burkel vorbehalten blieb, mit ihrem Sieg den Sack zu zumachen zum 7:3-Erfolg für Habenhausen.

Im Herren-, Senioren- und Jugendbereich sind die Mannschaften erst vereinzelt bereits in die Rückrunde gestartet. Dabei waren sie überwiegend erfolgreich. Sorgen macht Sportwart Jens Arfmann der hohe Verletzungs- und Krankenstand bei den oberen Herrenmannschaften. „Es musste bereits ein Spiel in der Bezirksoberliga West aus diesem Grund verlegt werden“, bedauert Arfmann.

Heike Groneberg

Im Oberliga-Derby bleibt der ATSV Habenhausen als Tabellenvierter dennoch der Favorit

AOK Qigong, neuer Präventions-Kurs ab April

Präventionskurs für Entspannung und Beweglichkeit

Ab dem 18. April 2023 startet beim ATSV Habenhausen ein neuer AOK Qigong Kurs. Er findet immer dienstags in der Zeit von 17:30 – 18:30 Uhr in der Kästnerstraße 35 statt.

Qigong ist eine Bewegungskunst, bei der Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen miteinander verbunden werden. Die ruhigen, langsamen Bewegungen fördern die Entspannung und das Wohlbefinden. Leicht erlernbare Übungen aus dem medizinischen Qigong stärken die Gesundheit, die Lebensenergie und das Immunsystem. Außerdem verbessern sie auf eine sanfte Art die Beweglichkeit des Körpers und die Haltung.

Dieser Kurs ist von den Krankenkassen zur Prävention anerkannt und wird daher gefördert. Für einen Zuschuss kann ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden. Mitglieder der AOK können dort für diesen Kurs einen Gutschein beantragen.

Die Kursgebühr beträgt 5,50 Euro für Mitglieder, 9 Euro für Nichtmitglieder. Dieses Angebot ist nicht Bestandteil der Kursflatrate.

Für weitere Fragen steht die Geschäftsstelle des ATSV Habenhausen unter info@atsvhabenhausen.de oder 0421-8306120 gerne zur Verfügung.

Neue Trikots für Tischtennis-Jugend

 – Ermöglicht durch Spenden des Ältestenrates und von Bogdan Tuschik

Dank der großzügigen Spenden des Ältestenrates und des ehemaligen Jugendtrainers Bogdan Tuschik konnten beide Jugendmannschaften der Tischtennisabteilung mit den neuen Vereinstrikots der Abteilung ausgestattet werden.

Stellvertretend für alle Jugendlichen nahmen Abteilungsleiterin Anja Nuhn, ihr Stellvertreter Dieter Ippisch sowie Jugendtrainer Maxi Wojciechowski zusammen mit Luca Nguyen Quoc, Simon Widdecke, Dennis Wecker, Johann Friedrich Pilster und Rojin Aydin die Trikots von Bogdan Tuschik entgegen.

Abteilungsleiterin Anja Nuhn: „Die Jugendlichen freuen sich sehr über die neuen Trikots. Wir bedanken uns herzlich für diese großzügigen Spenden!“
Foto: Anja Nuhn,
von links: Maxi Wojciechowski, Luca Nguyen Quoc, Simon Widdecke, Dennis Wecker, Johann Friedrich Pilster, Rojin Aydin, Bogdan Tuschik, Dieter Ippisch